Neubau eines Bürogebäudes
Reiling Marienfeld
Auftraggeber Reiling GmbH & Co. KG
Beauftragung Direktbeauftragung
Leistungen GJL HOAI Lph 1-8
BRI 3.700 m³
Nutzfläche 733 m²
Bauzeit Oktober 2014 - Mai 2015
Fotografie Klemens Ortmeyer, Gütersloh

 

„Mit uns schließen Sie Kreisläufe.“ – Die Reiling Unternehmensgruppe steht für innovatives Recycling und Prozessmanagement. Die Erschaffung einer neuen Arbeitswelt für die Interaktion zwischen Mitarbeitern und Kunden ist die Zielsetzung des familiengeführten Traditionsunternehmens. Neben der „Repräsentation“ stand vor allem die Nachhaltigkeit, ausgedrückt durch Organisation, Material und Technik im Vordergrund.
Das Konzept entwickelt zunächst durch seine Form eine starke Adresse im Straßenbild und führt diese Kraft intern durch eine klare, reduzierte Bürostruktur fort. Es entsteht auf zwei Ebenen eine logische Zonierung, in der sich externe und interne Interaktionen um einen zentralen Innenhof reihen und gliedern. Die Sichtverbindungen verweben die Bereiche zu einem aktiven Netz.

Das Gebäude schiebt sich innerhalb eines Industriegebiets in den Straßenraum und die dort vorherrschende Linie der Architektursprache. Form und Fassade stehen in Kontrast zu den Gebäuden anderer Nutzungsschwerpunkte und akzentuiert den Ort des Kundenkontaktes. Städtebaulich bildet es den Kopf des Unternehmensgeländes und wertet durch Offenheit und Hofbildung fließend in die unternehmerischen Prozesse ein. Durch die quantitative Balance von Wohnbebauung und Industrie in Marienfeld, trägt eine im Kontext außergewöhnliche Architektursprache betont zur Stadtgestaltung bei. Zugleich geht es durch die Verbesserung der Mitarbeiterbindung auch um eine Stärkung der Region – Ein global agierendes Unternehmen in Reichweite des provinziellen Wohnens.

Im Neubau wurde bewusst auf die Verwendung hochwertiger, haltbarer Materialien geachtet. Die Klimatisierung des Neubaus erfolgt vollständig über Bodensonden, welche die Nutzung der Erdwärme ermöglichen. Über den Fußboden, sowie die Decke kann geheizt und gekühlt werden. So wird ein Höchstmaß an Behaglichkeit für den Mitarbeiter erreicht, ohne auf fossile Brennstoffe zurückzugreifen. Um Verluste zu minimieren verfügt die Lüftungstechnik über eine Wärmerückgewinnung.