Hotel Hilchenhaus, Lorch/Rheingau

Denkmalschutz

Unsere Aufgabe war es, ein Hotel mit 80 Doppelzimmern, Gastronomie, Konferenz- und Wellnessbereich zu schaffen. Die verglaste Rezeption zwischen Hilchenhaus und neuem Gebäude formuliert den Eingang und verbindet historische und neue Bebauung. Brücken in dem Verbindungsbau nehmen Bezüge zur historischen Bebauung auf. Das Hotel selbst wird komplett entkernt und restauriert, es erhält acht Suiten, ein Restaurant und eine Bar.

Standort Lorch
Auftraggeber H&H Immobilien, Verl
Nutzfläche in m2 4.350 m²
Bauzeit 2000 - 2001
Fotografie GJL Architekten