Von Richthofen Park, Villingen-Schwenningen

Neubau von vier MFH und Sanierung von sieben Bestandsgebäuden mit 265 WHG und Gewerbeflächen

Auf dem Areal der ehemaligen Lyautey-Kaserne in Villingen werden nach Anpassung eines vorhandenen Bebauungsplanes Wohn- und Gewerbeflächen errichtet. Neben der denkmalschutzverträglichen Sanierung von 7 Bestandsgebäuden werden auch 4 Neubauten sowie eine Quartiersgarage errichtet. Die Bestandsgebäude werden in enger Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt zu Wohnungen und Gewerbeflächen umgebaut und energetisch saniert. Die bisher ungenutzten Dachgeschosse werden im Sinne der Nachverdichtung und Wohnnachfrage ausgebaut. In einem Neubau als Lückenschluss zwischen den bestehenden gewerblich zu nutzenden Bestandsgebäuden entlang der Richthofenstraße werden geförderte Wohnungen geplant. 3 Neubauten entlang des denkmalgeschützten Exerzierplatzes schließen diesen gegen Norden ab. Die Fassaden der Neubauten werden durch vor- und rückspringende Balkone gegliedert. Die äußere Gestaltung erfolgt in enger Abstimmung mit dem Landesdenkmalamt um der Einordnung der Kaserne als Sachgemeinschaft Rechnung zu tragen. Der zentrale Platz in der Mitte wird in Reminiszenz der historischen Nutzung als Exerzierplatz von jeglicher Bebauung und hoher Bepflanzung freigehalten, und lediglich von der Quartiersgarage unterbaut. Insgesamt entstehen 265 Wohneinheiten und 3.900m² Gewebeflächen. Um den Anforderungen des ruhenden Verkehrs gerecht zu werden, werden insgesamt 530 STP, 305 davon unterirdisch, hergestellt.

im Bau

Standort Villingen-Schwenningen
Beauftragung Direktbeauftragung
Auftraggeber DBA Deutsche Bauwert AG
Leistungen GJL LPH 1-5
BRI in m3 169.600 m³
BGF in m2 46.900 m²
Nutzfläche in m2 3.900 m²
Wohnfläche in m2 18.600 m²
Bauzeit 02.2020- laufend
Zertifizierung KfW 55 / KfW Denkmal
powered by webEdition CMS