Brinkmannschule Langenberg

Fotografie Kai Ostermann

Umbau und Erweiterung der Brinkmannschule, Herstellung der Barrierefreiheit

Erweiterung der Brinkmannschule hinsichtlich der barrierefreien Erschließung aller Etagen und damit der gesamten Schule, die in ihrer Geschichte immer wieder um Gebäudeteile ergänzt wurde. Zudem Aufstockung des zentralen Foyers um eine Etage und somit Herstellung einer Verbindung der beiden Satteldächer von 1952 und 2002. Erweiterung der bestehende Treppenanlage im Foyer sowie Neubau einer Aufzugsanlage direkt anschließend, die alle vier oberirdischen Geschosse der Schule barrierefrei erschließt. So kann die Schule als Inklusionseinrichtung genutzt werden. Die Bauphase fand von Mai 2021 bis November 2021 statt. Trotz der schwierigen Zeit hinsichtlich Materialverfügbarkeiten konnte die Baustelle fortlaufend durchgezogen werden. Alle beteiligten Handwerker waren hoch motiviert, auf die angespannte Lage zu reagieren und im Sinne der Baustelle und des laufenden Schulbetriebes Lösungen zu finden. Die jetzt gebaute Lösung resultiert aus dem 1. Preis eines Architektenwettbewerbs für eine Mehrfachbeauftragung, den das Architekturbüro GJL aus Gütersloh gewonnen hat.

Standort Langenberg
Beauftragung Wettbewerb 2016, 1. Preis Daraus resultierend Teil-Beauftragung
Auftraggeber Gemeinde Langenberg
Leistungen GJL LPH 1-8
BRI in m3 Erweiterung 518m³
Nutzfläche in m2 Erweiterung 78m²
Bauzeit Mai 2021- November 2021
powered by webEdition CMS